Aktuelles


Neue Mikrospritzgießmaschine für das Anwendungszentrum UNIpace


Mikrospritzgießmaschine Babyplast von der Firma Christmann Kunststofftechnik GmbH

Das Anwendungszentrum Kunststoffverarbeitung UNIpace des Institutes für Werkstofftechnik der Universität Kassel vergrößert in Zusammenarbeit mit der B.Braun Melsungen AG seinen Maschinenpark um eine Mikrospritzgießmaschine.

Diese von der Firma Christmann Kunststofftechnik GmbH hergestellte Babyplast des Typs 6/10P ist mit einem wassergekühlten Aggregat mit Nadelverschlussdüse ausgestattet, welches das Anwendungszentrum Kunststoffverarbeitung UNIpace befähigt Flüssigsiliconkautschuk (=LSR) zu verarbeiten. Die als Tischmaschine sehr kompakt gebaute Kolbenspritzgießmaschine realisiert höchst präzise Einspritzvorgänge. Aufgrund von variabel einbaubarer Kolbendurchmesser ist der Anwender in der Lage verschieden große Einspritzvolumen zu realisieren. Diese Vielfalt gepaart mit einer günstigen Werkzeugfertigung verbreitert das Anwendungsspektrum dieser Mikrospritzgießmaschine. Das Evakuieren der Werkzeugkavität durch eine Vakuumpumpe ermöglicht das Einspritzen von LSR ohne Lufteinschlüsse oder ähnlichem. Trotz der kompakten Bauweise erlaubt die Babyplast Mikrospritzgießmaschine leichte Werkzeugwechsel und andere Umbauarbeiten. Neben der serienmäßigen Materialdosierung mit Hilfe von Kartuschen kann die Materialversorgung der Babyplast durch die Zweikomponenten-Misch- und Dosieranlage „LSR Modular 200 ELA“ der Firma Reinhardt Technik GmbH durchgeführt werden.

Die passenden Formwerkzeuge wurden von der EDEGS Formenbau GmbH geliefert. Mit Hilfe dieser Formwerkzeuge können Prüfkörper (zum Beispiel Zugstab S2 u.a.) hergestellt werden, die alle gängigen Prüfverfahren abdecken, welche zur Untersuchung der Struktur-Eigenschafts-Beziehungen von elastomeren Werkstoffen dienen. Das Anwendungszentrum Kunststoffverarbeitung UNIpace ist somit in der Lage einfach und schnell neue Materialien zu verarbeiten und anschließend zu charakterisieren.